header_01.jpg

Jede 10. Frau erkrankt irgendwann in ihrem Leben an Brustkrebs, wobei der Anteil an jüngeren Frauen (Frauen unter 40 Jahren) stetig steigt. Zur Zeit werden rund 80 % aller bösartigen Veränderungen von der Frau selbst entdeckt. Daher ist die regelmäßige geübte Selbstuntersuchung sehr wichtig. Um jedoch nicht tastbare, aber gegebenenfalls gesundheitsrelevante Brustveränderungen trotzdem zu erkennen, ist die Ultraschalluntersuchung sowie die Mammographie der Brust sehr hilfreich. Damit wird eine frühzeitige Diagnostik und Therapie möglich und vereinfacht.

Die Zusammenarbeit mit unseren erfahrenen Hebammen bedeutet eine echte Bereicherung für alle Beteiligten. So stellen Geburtsvorbereitung und Wochenbettspflege echte Kernkompetenzen der Kolleginnen dar.

Wenn der gewünschte Nachwuchs auf sich warten läßt, kann dies vielfältige Ursachen haben, sei es hormoneller Natur oder die Folge einer Infektion, sei es Streß, eine immunologische Störung oder eine schwerwiegende Allgemeinerkrankung.

Die Krebsfrüherkennung gehört zu den vordringlichsten Aufgaben in unserer Praxis. Krebsabstriche, Ultraschall des Unterleibes und der Brust, sowie die Zusammenarbeit mit unserem zytologischen Labor, bedeutet für Sie schnelle Diagnostik und Hilfe. Mindestens jährlich sollte jede Frau die Möglichkeit der Krebsvorsorge nutzen.

Als Facharzt im AMEOS Klinikum Anklam führe ich ambulante und stationäre gynäkologische Operationen im dortigen modernen Operationstrakt durch. Synergien ergeben sich aus einer Zusammenarbeit mit Anästhesisten, Gynäkologen und Chirurgen des Hauses. Der Hintergrund eines modernen Klinikum bietet Sicherheit und hohe Behandlungsqualität.

Gern betreuen wir sie auf Ihrem Weg dieser ganz besonderen Lebensphase. Es liegt mir sehr am Herzen, die Schwangerschaft als positives Erlebnis zu begleiten.

Zur Mutterschaftsvorsorge gehören neben der Beratung auch regelmäßige klinische Kontrollen sowie serologische Untersuchungen auf Infektionen. In bestimmtem Umfang gehören ebenfalls Ultraschalluntersuchungen sowie regelmäßige Kontrollen der kindlichen Herzaktion (CTG) und der Wehentätigkeit zum Spektrum der notwendigen Maßnahmen im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge.

Die Bedürfnisse der Frauen in puncto Verhütung sind mindestens so vielfältig wie die möglichen Kontrazeptionsmethoden. Pille, Vaginalring, Implantat, Spirale, Kupferkette, Sterilisation oder andere Methoden - wir beraten Sie individuell.

Wir nutzen Cookies

ausschließlich, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität auf unseren Seiten zu bieten und unser Angebot durch Analysen an den Nutzerbedarf anpassen zu können. Weitere Informationen

Ich akzeptiere!
Copyright © 2015 - 2017 Lasermedizin Wolgast
Webdesign by oj steinbach Design
zum Seitenanfang